Artikelübersicht HeizungsJournal KWK

08. August 2016
Am 01.01. 2016 ist das neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG 2016) in Kraft getreten. Hieraus ergeben sich zahlreiche Änderungen, die für KWK-Anlagenbetreiber, KWK-Hersteller, KWK-Planer, KWK-Berater und Energiedienstleister relevant sind. Aufgrund der noch andauernden Überprüfung des Gesetzes bezüglich der EU-Beihilfe-Leitlinie sind einige wesentliche Regelungen des KWKG 2016 noch unter Vorbehalt der Zustimmung der EU-Kommission gestellt. Folgende neue Regelungen sind im KWKG 2016 enthalten:
08. August 2016
Seit dem 1. Januar 2016 gilt das neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG). Neben vielen Neuerungen hinsichtlich der Zuschlagshöhen und der Zuschlagsdauer für KWK-Anlagen schafft das neu in Kraft getretene Gesetz vor allem Planungssicherheit für Betreiber.
13. September 2016
Nach wie vor bleiben die großen Akteure der Heizungsindustrie an der Brennstoffzelle dran. BDR Thermea, Bosch Thermotechnik, Vaillant, Viessmann und die Spezialisten wie Elcore, Hexis und Solid Power sprechen von Fortschritt. Sie präsentierten ihn im Rahmen der Kampagne „KWK.NRW“ der EnergieAgentur.NRW Ende September 2015 in Duisburg. Beim Schriftsteller Nadolny war es die Langsamkeit, die zum Ziel führte, das Abwägen. Bei der Brennstoffzelle könnte es die Beharrlichkeit sein.
13. September 2016
Der vom BMWi vorgelegte Gesetzentwurf zum KWKG 2016 wurde am 23.09.2015 vom Bundeskabinett mit nur wenigen Nachbesserungen beschlossen und an den Bundestag und Bundesrat überwiesen. Demnach soll das Ausbauziel für den KWK-Anteil auf 25 Prozent der regelbaren Nettostromerzeugung bis 2020 reduziert werden. Eine Beschleunigung des Ausbaus von Kraft-Wärme-Kopplung als Partner der Energiewende wird hierdurch ausgebremst.
13. September 2016
Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) hat ein Gutachten in Auftrag gegeben, welches die Facetten des Entwurfs des KWK-Gesetzes 2016 beleuchtet. Die Ergebnisse des Gutachtens sind ab sofort auf der Website des B.KWK öffentlich zugänglich.
15. September 2016
In Alten- und Pflegeheimen besteht wegen des ganzjährig hohen Warmwasser- und Strombedarfes ein enormes Potential für einen wirtschaftlichen Betrieb von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) direkt in den Gebäuden.
15. September 2016
Die Energiewende ist nicht mit erneuerbaren Energien allein zu schaffen. Sie benötigt einen starken Partner, der sowohl flexibel als auch hocheffizient ist. Die Kraft-Wärme-Kopplung verfügt über diese Eigenschaften und dient als markterprobte Technik der Effizienzverbesserung bei der Nutzung von fossilen und erneuerbaren Energien. In Verbindung mit Wärme- und Kältespeichern ist KWK flexibel einsetzbar und kann ohne „Must-Run“-Problematik strommarktorientiert und netzdienlich betrieben werden.
15. September 2016
Eine gute Planung von KWK-Anlagen erfordert wegen der Vielzahl der zu berücksichtigenden Einflussfaktoren und „Stellschrauben“ besondere Umsicht und Know-how. Mit der Veränderung des Markt- und Förderrahmens und dem immer wichtiger werdenden energiewirtschaftlichen Zusammenspiel zwischen Strom aus KWK-Anlagen und fluktuierendem Wind- und Solarstrom ändern sich auch die Parameter für Auslegung und Betrieb von KWK-Anlagen.
15. September 2016
Auch in diesem Jahr bewegte die Frage nach der Rolle der KWK (Kraft-Wärme-Kopplung) in der Energiepolitik die Teilnehmer auf dem Jahreskongress des B.KWK (Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung). Mitte Oktober traf man sich in Berlin unter dem Motto „Wärmewende mit KWK – Technik und Dienstleistung für Flexibilität und Effizienz im neuen Energiemarktdesign“.
23. September 2016
Mit moderner Brennstoffzellen-Technologie kommt jetzt eine weitere Möglichkeit hinzu, den Modernisierungsstau aufzulösen. Der Heiztechnikhersteller **Buderus** testet eine, gemeinsam mit dem japanischen Hersteller **Aisin** entwickelte, Brennstoffzellen-Lösung bereits im Praxisbetrieb: die Brennstoffzellen-Energiezentrale „Logapower FC10“ für Neubau und Modernisierung. Sie liefert nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung zugleich Wärme und Strom. Insgesamt 70 Demonstrationsanlagen wird **Bosch Thermotechnik** innerhalb des ene.field-Projekts realisieren, einem großen europäischen Demonstrationsprogramm für brennstoffzellenbasierte Lösungen zur dezentralen Strom- und Wärmeerzeugung.*
19. September 2016
Am 28.08.2015 hat das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) den Referentenentwurf für ein neues Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG 2016) veröffentlicht.
24. September 2015
Das Gefecht am Harzhorn im Jahr 235n. Chr. war vergessen – jetzt gibt es ein Informationsgebäude als Erinnerungshilfe. Und mag die Schlacht auch lange her sein, die Strom- und Wärmeversorgung des Gebäudes ist bestimmt nicht von gestern: eine autarke Inselstromversorgung in Kombination mit einem Mini-Blockheizkraftwerk.
24. September 2015
Seit Anfang Juli 2015 liegt ein Arbeitspapier zum Entwurf des BMWi zum KWK-Gesetz 2016 vor. Geplant sind insbesondere der Einbezug von Bestandsanlagen auf Erdgasbasis, eine Verlagerung der Zuschlagszahlungen für Neuanlagen auf KWK-Strom, der in das Netz der allgemeinen Versorgung eingespeist wird sowie eine generelle Reduktion des KWK-Ausbaus unter Aufgabe des 25%-KWK-Ausbauzieles bis 2020.
20. August 2015
Am 1. Mai 2015 ist die Verordnung über den Vergleich von Kosten und Nutzen der Kraft-Wärme-Kopplung und der Rückführung industrieller Abwärme bei der Wärme- und Kälteversorgung (KWK-Kosten-Nutzen-Vergleich-Verordnung – KNV-V) veröffentlicht worden und in Kraft getreten.
30. Juli 2015
Das Marktgeschehen für Anlagen mit effizienter, dezentraler KWK (Kraft-Wärme-Kopplung) war im vergangenen Jahr geteilt. Während sowohl die Mikro-KWK als auch Großanlagen über 1 MW einen regelrechten Nachfrageeinbruch erlebten, konnten Hersteller von KWK-Anlagen mit einer elektrischen Leistung zwischen 10 kW und 1 MW noch einmal zulegen. Hersteller und Verbände zeigten sich auf den Frühjahrsmessen angesichts einer Verunsicherung durch die Politik besorgt über die weitere Entwicklung.
24. Juni 2015
Die gestiegene EEG-Umlage und anhaltende Tendenz zu allgemein steigenden Energiekosten schaffen zunehmend wirtschaftliche Anreize für Eigenstrommodelle.
28. Mai 2015
Licht und Schatten kennzeichnen die Entwicklung bei stationären Brennstoffzellen für den Einsatz zur Hausenergieversorgung. Nach Ceramic Fuel Cells und Hexis hat mit Viessmann ein weiterer Anbieter mit der Markteinführung begonnen. Buderus und Junkers wollen im kommenden Jahr folgen. Mit Solidpower ist zur Hannover Messe ein neuer Anbieter hinzugekommen. Während Vaillant und Elcore weitere Fortschritte verzeichnen können und Baxi Innotech mit einem neuen Systempartner aufwartet, befand sich Ceramic Fuel Cells Ende März über­raschend in einem vorläufigen Insolvenzverfahren.
28. Mai 2015
Anlässlich einer aktuellen Stunde am 26.03.2015 hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel erste Eckpunkte zur Energiewende veröffentlicht und hier u.a. auch zu der damit im engen Zusammenhang stehenden noch in diesem Jahr erwarteten Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG 2015) Stellung genommen.
27. März 2015
Erstmals werden Brennstoffzellen-Heizgeräte auf der Basis einer "kalten" statt einer heißen Verbrennung den Energieträger Gas nutzen, um daraus gleichzeitig Wärme und Strom zu gewinnen. Das führt u.a. zu einem höheren Wirkungsgrad und einer quasi völligen Geräuschlosigkeit. Mit ene.field gehen jetzt rund 1.000 Brennstoffzellen-Heizgeräte von neun Herstellern in ganz Europa an den Start, um den Betrieb unter deutlich voneinander abweichenden Praxisbedingungen zu testen. Unser Artikel stellt das Projekt näher vor.
Einloggen

Login / Benutzername ungültig oder nicht bestätigt

Passwort vergessen?

Registrieren

Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Jetzt registrieren

 

Expertenfragen

„Frag‘ doch einfach mal – einen Experten!": Nach diesem Motto können Sie als Nutzer der TGA contentbase hier ganz unkompliziert Fachleute aus der Gebäudetechnik-Branche sowie die Redaktion der Fachzeitschriften HeizungsJournal, SanitärJournal, KlimaJournal, Integrale Planung und @work zu Ihren Praxisproblemen befragen.

Sie wollen unseren Experten eine Frage stellen und sind schon Nutzer der TGA contentbase?
Dann loggen Sie sich hier einfach ein!

Einloggen
Sie haben noch kein Konto?
Dann registrieren Sie sich jetzt kostenfrei!
Registrieren